Neues Gemüsebeet am Nikolausmarkt

Mit viel Leidenschaft wurde ein neues Gemüsebeet in der Nähe des Nikolausmarktes angelegt
Gemüsegarten am Nikolausmarkt
Mit viel Leidenschaft und Freude legten die Jugendlichen des BBW einen eignen kleinen Gemüsegarten an.Foto: BBJZ Sankt Nikolaus / Lisa Flemisch
24. Juni 2021

Frisches Gemüse isst doch jeder gern – ganz besonders, wenn es selbt angebaut wurde. Deshalb startete das Internat des Berufsbildungswerks vor den Pfingstferien das Projekt „Gemüseanbau im Kräuter- und Gemüsegarten am Nikolausmarkt“. Dabei haben die Jugendlichen des BBW in Dürrlauingen ein neues Gemüsebeet in der Nähe des Nikolausmarktes angelegt.

Der Wunsch, eigenes Gemüse anzubauen und somit immer eine frische Auswahl zu haben, brachte die Jugendlichen des BBW dazu, das bereits vorhandene leerstehende Beet zu erneuern und einen eigenen kleinen Gemüsegarten anzulegen. Um eine Neubepflanzung überhaupt zu ermöglichen, mussten die alten Beete zu allererst von Unkraut befreit und mit Erde neu befüllt werden. „Wir legen großen Wert auf Nachhaltigkeit, deshalb haben wir das alte Beet einfach aufbereitet und neu bepflanzt“, erklärt Lisa Flemisch, Leiterin des Internats BBW in Dürrlauingen. So wurden sowohl ein Hochbeet als auch Reifen zur Bepflanzung verwendet.

Bei der Ansaat konnte jeder Teilnehmende des Projekts seine eigenen Vorlieben an Gemüsesorten einbringen. So entstand eine reichhaltige Auswahl an Tomaten, Gurken, Kohlrabi, Karotten, Paprika und Salat. Anschließend sorgten die Jugendlichen aus den Bereichen Holz, Metall und der Malerei mit kreativen Ideen für eine schöne Beschilderung des Gemüsegartens. „Für die Jugendlichen ist es ein tolles Erfolgserlebnis, wenn sie sehen, was sie geschafft haben und, dass sich die Mühen gelohnt haben“, freut sich Flemisch.