KJF Berufsbildungswerke überwinden Grenzen und machen Mut zum Leben

Auszubildende und pädagogisches Personal der KJF Berufsbildungswerke Dürrlauingen und Kempten sammeln zwei Jahre Auslandserfahrung in einem Erasmus+ Projekt mit der Stiftung Sankt Elisabeth in Südtirol
Auszubildende und pädagogisches Personal der KJF Berufsbildungswerke Dürrlauingen und Kempten sammeln zwei Jahre Auslandserfahrung in einem Erasmus+ Projekt mit der Stiftung Sankt Elisabeth in Südtirol
28. Juni 2018

Groß war die Freude Ende April in der Geschäftsstelle der KJF Augsburg e. V.: Der Projektantrag im Programm ERASMUS+ Mobilität in der Berufsbildung wurde zur Förderung ausgewählt.

12 Auszubildende und 7 Mitarbeiter der KJF Berufsbildungswerke Dürrlauingen und Kempten gewinnen nun im Projektzeitraum zwischen Juni 2018 und Juni 2020 neue Erfahrungen durch die intensive Zusammenarbeit mit dem Haus Lichtenburg der Stiftung Sankt Elisabeth in Nals (Südtirol).

In einem offenen Europa ist es für unsere Auszubildenden und Mitarbeiter der KJF Berufsbildungswerke nun möglich, durch Austausch- und Praktikumsmöglichkeiten in Italien internationale berufliche Erfahrungen zu gewinnen. Ebenso wird der Einstieg in einen länderübergreifenden Wissenstransfer zu den Themenbereichen Berufliche Bildung, Integration und Erziehung angestrebt. Diese Erkenntnisse sollen sowohl die Methodenkompetenz der Mitarbeiter stärken sowie den Auszubildenden neue Perspektiven in persönlicher und beruflicher Entwicklung aufzeigen.

Die zielgruppenspezifiischen übergeordneten Ziele des Projektes "Grenzen überwinden" beinhalten unter anderem:

  • Das Kennenlernen eines neuen Landes, einer neuen Kultur
  • Die persönliche und berufliche Erhöhung der Mobilität (z. B. auch für zukünftige Beschäftigungsmöglichkeiten)
  • Europa erfahrbar machen für einen Personenkreis, dem sich aufgrund familiärer und sozialer Rahmenbedingungen weniger Möglichkeiten in diese Richtung bieten
  • Die Stärkung des Selbstbewusstseins und Erhöhung der Handlungs- und Wirkkompetenzen innerhalb neuer Rahmenbedingungen
  • Verbesserung der Schlüsselkompetenz der Teilnehmenden

In einem ersten Schritt werden Ende Juli diesen Jahres 7 Mitarbeiter der KJF Berufsbildungswerke Dürrlauingen und Kempten (Ausbilder, pädagogische Mitarbeiter, Leitungskräfte, Referenten) 4 Tage mit Mitarbeitern der Stiftung St. Elisabeth, Südtirol, in Dialog und Austausch kommen. Insbesondere sollen folgende Themen behandelt werden:

  • Gegenseitige Vorstellung der Systeme der Berufsausbildung und beruflicher Integration
  • Austausch Einrichtungskonzept (Dienstleistungskonzept)
  • Wege der Qualifizierung des Fachpersonals
  • Ansätze und Methoden im Umgang mit herausfordernden Auszubildenden

 

In einem zweiten Schritt reisen im Frühjahr des nächsten Jahres 12 Auszubildende zu unserem Partner in Südtirol und dessen Kooperationsbetrieben. Die Auszubildenden werden von drei Betreuern begleitet und absolvieren in Südtirol ein dreiwöchiges Praktikum. Ziel ist hierbei v. a. die Verbesserung folgender Kompetenzen:

  • personale Kompetenz (Interesse am Beruf, Motivation, psychische und körperliche Belastbarkeit, persönliche Stabilität, Leistungsbereitschaft, Flexibilität, Selbständigkeit, Engagement, Pünktlichkeit)
  • Methodenkompetenz (Planung von Arbeitsabläufen, selbständiges Erlernen veränderter Arbeitsausführungen, Informationsrecherchen, Lernfähigkeit)
  • Fachkompetenz (Berufliche Grundkenntnisse und Grundfertigkeiten)
  • Sozialkompetenz (Kontaktbereitschaft, soziales Verhalten / Umgangsformen, Kommunikations- und Teamfähigkeit, interkulturelle Kompetenzen)

Langfristig sollen sowohl Auszubildende, wie auch Mitarbeiter der KJF Berufsbildungswerke Auslandsaufenthalte als Regelinstrument zur Steigerung Ihrer Kompetenzen nutzen können.

Haben Sie noch Fragen zum Erasmus+ Projekt "Grenzen überwinden" der KJF Berufsbildungswerke? Diese beantwortet Ihnen gerne Hr. Bernhard Zwick (Tel. 0821/3100-124 / E-Mail: zwickb@kjf-augsburg.de)

 

 

 

Galerie

Klicken Sie auf die Bilder, um eine Großansicht zu erhalten, Sie erhalten dann auch die Möglichkeit, die Bilder herunterzuladen.