VOILA_REP_ID=C12571F1:0033C121
KinderZentrum Augsubrg

Zum Beispiel Julias Berufsvorbereitung

Julia hatte große Vorbehalte: sie wollte sich nicht von ihrem Zuhause trennen. Nach ihrer Aufnahme in den Förderlehrgang im Berufsbildungswerk hat sie anfangs viel Heimweh. Ansonsten ist sie freundlich, bescheiden, wird von anderen gut angenommen. Der Leistung nach gehört sie zu den schwächeren Teilnehmern: sie muss sehr viel üben, bis ihr eine Arbeit gelingt. Sie zeigt handwerkliches Geschick, das Verständnis für ihre Aufgaben ist jedoch stark eingeschränkt, selbstständiges Arbeiten fällt ihr schwer. Gelerntes vergisst sie schnell.

Im 1. Halbjahr des Lehrgangs erprobt sie verschiedene Berufsfelder: Lager, Gestaltung, Farbe und Metall. Julia will Raumausstatterin werden. Die Ergebnisse sind im Schnitt ausreichend, lediglich in Metall kommt sie gar nicht zurecht. Zur Unterstützung erhält sie wöchentlich 1 Stunde psychologische Einzelbetreuung, zudem trainiert sie am Computer das Rechnen.

Im 2. Halbjahr wählt die Jugendliche als Vertiefung den Bereich Gestaltung. Trotz ihrer guten Arbeitshaltung bringen sie die vielseitigen Vorübungen für den Raumausstatterberuf an ihre Grenzen. Das Praktikum bei den Raumausstattern fällt nicht gut aus; der Berufsberater rät ihr deshalb zu einer Wiederholung des Förderlehrgangs, um sich bessere Startbedingungen für ihren Wunschberuf zu verschaffen.

Damit bricht für Julia eine Welt zusammen. Sie will aufgeben, zurück, nach Hause. Die Eltern machen ihr Mut und schlagen ihr vor, nach Alternativen zu suchen. Ins Gespräch kommen die Ausbildungen zur Bäckerin und zur Buchbinderin. Juliaist zunächst zu keiner Entscheidung fähig. Sie braucht etwas Zeit, dann zeigt sie sich gesprächsbereit: sie will Buchbinderin werden.

Mit Fleiß und Mut erarbeitet sie sich hierfür die Voraussetzungen. Da sie sich dabei nur auf ein Material konzentrieren muss und weniger Umstellungsleistungen von ihr verlangt werden, kommt sie leichter zu Erfolgen. So klappt auch das Praktikum bei den Buchbindern. Sie erhält ein Ausbildungsangebot.
Inzwischen hat Julia trotz ihrer Leistungsprobleme die Buchbinderausbildung im BBW erfolgreich bewältigt und einen Arbeitsplatz gefunden.